Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gottesdienst zur Amtseinführung von Pröpstin Christina Bammel

FEB
21

Gottesdienst zur Amtseinführung von Pröpstin Christina Bammel


Datum Freitag, 21. Februar 2020, 11:00 Uhr
Standort Friedenstraße 1, 10249 Berlin
Mitwirkende
St. Bartholomäuskirche Friedenstr. 1 10249 Berlin
Gottesdienst zur Amtseinführung von Pröpstin Christina  Bammel

Zeitgemäße Formen der Kommunikation, weniger Aufsicht und Regelungen, mehr Unterstützung für Kirchengemeinden, die den Aufbruch wagen wollen – Pröpstin Dr. Christina-Maria Bammel will den Transformationsprozess der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) voranbringen. Am 21. Februar 2020 um 11 Uhr wird Christina-Maria Bammel im Gottesdienst in der St. Bartholomäus Kirche (Friedenstraße 1, 10249 Berlin) von Bischof Dr. Christian Stäblein in ihr Amt als Pröpstin eingeführt. Grußworte sprechen der katholische Weihbischof Dr. Matthias Heinrich, Dr. Christoph Markschies, Professor der Evangelischen Theologie und Dekan der Theologischen Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin, und die Brandenburger Landtagspräsidentin Dr. Ulrike Liedtke.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene stärker in den Fokus der Landeskirche zu stellen, gehört zu den Hauptanliegen der Theologin: „Meine Leitfrage bei vielen Entscheidungen ist: Welche Auswirkungen haben diese Entscheidungen zukünftig auf die Menschen, die heute zwischen 5 und 15 Jahre jung sind“, sagt sie. Dabei komme es darauf an, Jugendliche und junge Erwachsene in möglichst viele leitende Prozesse einzubeziehen, nicht über, sondern mit ihnen zu sprechen. Auch dafür brauche es eine vitale digitale Präsenz in der Kirche. „Das setzt eine andere Kommunikationskultur frei – beherzter auch in der Vielfalt der dann möglicherweise zu hörenden Stimmen.“ Außerdem müsse auch im kirchlichen Bereich der Unternehmergeist gestärkt werden. „Ich wünsche mir mit Gottvertrauen und Kreativität eine Entrepreneur-Bereitschaft ohne die Sorge, ob auch jedes mögliche Risiko erschöpfend bedacht ist“, sagt Pröpstin Bammel. „Die eigentliche Transformation findet schon längst statt.“

Die 1973 in Berlin-Pankow geborene Theologin Christina-Maria Bammel leitet seit 2015 das Referat Kirchliches Leben in der EKBO. Sie studierte in Marburg, Berlin und Philadelphia/ USA evangelische Theologie und Religionswissenschaft und promovierte im Fach Systematische Theologie. Nach einer Lehrtätigkeit an der Humboldt-Universität zu Berlin wechselte sie zur Pressestelle der EKBO und war im Anschluss Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Am Weinberg in Berlin Mitte. Christina-Maria Bammel ist verheiratet mit Karsten Bammel und hat zwei Töchter.

Als Pröpstin verantwortet Christina-Maria Bammel die geistliche Leitung im Konsistorium, dem Kirchenamt der EKBO. Im Konsistorium leitet sie die Abteilung Theologische Grundsatzfragen und Kirchliches Leben in enger inhaltlicher Koordination mit den Arbeitsbereichen Diakonie, Ökumene und Weltmission, Publizistik und dem Medienhaus. Die Pröpstin ist Mitglied der Kirchenleitung und der Synode