Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Wasserwandern in Schweden

JUL
20

Wasserwandern in Schweden


Datum Mittwoch, 20. Juli 2022 (den ganzen Tag) - Sonntag, 31. Juli 2022 (den ganzen Tag)
Standort Dalsland und Nordmarken / Schweden
Preis
425,- €
Wasserwandern in Schweden

Jeden Tag woanders aufwachen und zwar dort, wo uns unsere Boote hingetragen haben. Das nötige Wissen wie wir sicher von Ufer zu Ufer gelangen erhaltet ihr von uns. Motivation und Naturdurst bringen wir alle mit. 10 Tage lang lassen wir uns in die sagenhafte Natur Schwedens hineinziehen und treiben. Wir schlafen, kochen und leben draußen in der wunderschönen Seenlanndschaft von Dalsland und Nordmarken. Wir freuen uns auf unvergessliche Naturerlebnisse und darauf gemeinsam jeden Tag in ein neues Abenteuer zu starten.

Vortreffen

Damit die Reise entspannt und gut abläuft, laden wir vorher alle Reiseteilnehmenden mit ihren Eltern/Sorgeberechtigten ein, um uns kennenzulernen und eventuelle Fragen zu klären. Das Vortreffen findet am Freitag, den 17.06.2022 um 17 Uhr in der Samariterkirche (Samariterplatz 1, 10247 Berlin) statt Während sich die Kinder kennenlernen und ihre Wünsche und Befürchtungen äußern können, wird mit den Eltern der Reiseablauf besprochen und offene Fragen können geklärt werden.

Anfahrt

Wir treffen uns am 20.07.2022 in Berlin. Von dort reisen wir gemeinsam mit unserem Gepäck mit Bahn, Fähre und Bus zu unserem Startpunkt der Kanutour in Schweden. Am 31.07.2022 reisen wir gemeinsam als Gruppe nach Berlin zurück. Genaue Treffpunkte samt Uhrzeiten werden euch im Vorfeld der Reise noch bekannt gegeben und hängen von den dann verfügbaren Reiseverbindungen ab. Die Entfernung Berlin - Schweden ist kein Katzensprung. Die An- und Abreise wird also jeweils einen Tag in Anspruch nehmen.

Programm

Ganz im Mittelpunkt unserer Reise steht das Abenteuer in der wilden Natur Schwedens und das Kanufahren. Wir werden uns viel in unseren geliehenen Booten auf dem Wassser bewegen und haben die Möglichkeit jeden Tag neue Ufer anzusteuern. Alle nötigen Techniken von Steuerschlägen bis zur Bergung nach einer Kenterung werdet ihr erlernen und erproben können. Wir werden viel Luxus zu Hause lassen und gegen die Freiheit und das Abenteuer des rudimentären Campings eintauschen. Ob wir den ganzen Tag paddeln oder unser Camp schon mittags aufschlagen - was wir machen möchten und machen können, entscheiden wir von Tag zu Tag gemeinsam mit der Gruppe. Das Wetter wird dabei den Rahmen unserer Entscheidungen vorgeben. Es erwarten euch sicherlich wilde Wasserschlachten und witzige Kanuspiele, genauso wie Lagerfeuer und Sternenhimmelromantik! Wenn uns ein Ort gefällt können wir gerne auch mal einen Tag länger dort bleiben und uns von Land aus ins Abenteuer stürzen. An verregneten Tagen können wir es uns in unserem Lager gut gehen lassen und zu neuer Kraft kommen. Geschichten erzählen, Kartenspiele spielen oder tief in Büchern versinken und dabei den Regentropfen lauschen - auch bei Schlechtwetter wird uns etwas einfallen, um die Zeit zu genießen, Wie genau wir unseren Tag füllen, kommt also auch ganz auf eure Ideen und Bedürfnisse an. Eins ist aber sicher jetzt schon klar: vollgepackte, durchgeplante Tagesabläufe und Fahrtenstress lassen wir direkt zu Hause. Wir wollen vor allem tief in die unberührte Natur Schwedens eintauchen, die Seele baumeln lassen und an unseren Abenteuern wachsen.

Unterkunft / Verpflegung

Übernachten werden wir großteils mitten in der Natur in unseren mitgebrachten Zelten. Manchmal werden wir einfache Lagerplätze anlaufen. Dort erwartet uns mal eine rudimentäre Schutzhütte samt Lagerfeuerstelle und Plumpsklo - mal weniger. Wir errichten unser Camps immer vor Sonnenuntergang in der Nähe von Fluss und See. Jede Zeltgemeinschaft sucht sich für ihr Zelt einen Platz, der euch gefällt. Offene Weite auf der Wiese, urige Stellen im Nadelwald oder lichte Stellen mit Seeblick - alles wird einmal dabei sein. Das klare Wasser, unser ständiger Begleiter, lädt jeder Zeit zu einem erfrischendem Bad ein. Unsere Notdurft verrichten wir auf den Plumpsklos oder mit der Hilfe eines Klappspatens einfach hinter dem nächsten Baum. Kochen werden wir über dem Gaskocher oder Feuer (falls möglich). Jede/r hilft dabei mal mit – eure Kochkünste und Rezeptideen sind gefragt!

Voraussetzungen

Ihr braucht, was ihr zu einem normalen Campingausflug mitnehmen würdet. Einfache Zelte, Schlafsäcke und Isomatten reichen aus. Da wir uns viel auf dem Wasser bewegen, verstauen wir alles was nicht nass werden darf in wasserdichte Packsäcke oder Tonnen. Solltet ihr selbst wasserdichte Taschen besitzen, bringt sie gerne mit. Weitere können vor Ort geliehen werde. Der Rest,welcher auch mal nass werden darf, kann in einem Rucksack verstaut werden. Eine detaillierte Packliste erhaltet ihr noch von uns. Ihr braucht nicht zwingend Vorerfahrungen im Paddeln mitbringen und auch keine Sportskanone sein. Motivation und Bereitschaft einige Zeit auf dem Wasser zu verbringen sollte aber gegeben sein. Wir haben einen Rettungsschwimmer dabei, selber schwimmen zu können, ist aber auch nicht verkehrt. Abenteuerlust und Mut Neues zu erleben, braucht ihr auf jeden Fall :-)

Nachtreffen

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken die von allen mit nach Hause genommen werden. Bei einem Nachtreffen - etwa 3 bis 4 Wochen nach Reiseende (voraussichtlich nach den Ferien) - kommen noch einmal alle zusammen, um diesen Schatz zu teilen. Wenn das Wetter mitspielt, sitzen wir gern mit euch in der Sonne, um von witzigen und aufregenden Anekdoten zu berichten, vergessene Sachen zu verteilen und die Fotos von der Fahrt anzusehen. Wir freuen uns über alle die kommen!

weitere Informationen und Buchung