Depressionen und Einsamkeit nehmen zu

Depressionen und Einsamkeit nehmen zu


# Nachrichten - Aktuelles
Veröffentlicht von Katharina Pfuhl am Montag, 24. Juni 2019, 20:59 Uhr
© DWBO

Die Kirchliche TelefonSeelsorge in Berlin und Brandenburg hat ihren Jahresbericht veröffentlicht. Im vergangenen Jahr hat die TelefonSeelsorge 56.500 Anrufe entgegen genommen. Sie bewegt sich damit wieder auf dem hohen Vorjahresniveau (58.000 Anrufe). Depressionen und Einsamkeit werden von den Anrufern immer häufiger als Gründe für die Anrufe genannt. Auch familiäre Sorgen und partnerschaftliche Konflikte spielen bei den Hilfesuchenden am Telefon eine große Rolle. 330 ausgebildete Ehrenamtliche haben in Berlin und Brandenburg rund um die Uhr ein offenes Ohr für Menschen mit Konflikten und Sorgen – an 365 Tagen im Jahr. Die Telefongespräche dauern oft zwischen 30 und 60 Minuten. Die Angebote der TelefonSeelsorge sind anonym.

Hilfesuchende erreichen die TelefonSeelsorge unter folgenden kostenlosen Telefonnummern: 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

Einsamkeit ist sowohl im ländlichen Raum als auch in der Großstadt ein wichtiges Thema. Immer mehr Menschen möchten mit jemandem sprechen aber immer weniger Menschen wollen zuhören. Diese Erfahrung macht die Kirchliche TelefonSeelsorge an allen vier Standorten in Berlin, Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder). Weitere Anliegen, mit denen sich verzweifelte Anrufer an die Telefonseelsorge wenden, sind Gewalt, Trauer, Abschied und Suizidgedanken. Im Schnitt suchen mehr Frauen als Männer Hilfe. Knapp 70 Prozent der Anruferinnen und Anrufer sind älter als 30 Jahre, etwa 50 Prozent sind alleinstehend. Die TelefonSeelsorgen stellen fest, dass das auch mit der Veränderung des Kommunikationsverhaltens von jüngeren Menschen zusammen hängt. Jüngere telefonieren seltener, sie chatten eher oder versenden Sprachnachrichten. Neben dem klassischen Kommunikationsweg Telefon stehen deshalb seit einiger Zeit auch digitale Kommunikationswege wie Chat, Messenger-Dienste und E-Mail-Beratung zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Kirchlichen TelefonSeelsorge unter: https://ktsbb.de/
Persönliche Ansprechpartner vor Ort:
Kirchliche TelefonSeelsorge Berlin – Uwe Müller – Telefon: 030 44 03 08 224
Kirchliche TelefonSeelsorge Cottbus – Corinna Preuß – Telefon: 0355 47 28 31
Kirchliche TelefonSeelsorge Frankfurt (Oder) – Ulrich Falkenhagen - Telefon: 0335 685 72 13
TelefonSeelsorge Potsdam – Beate Müller – Telefon: 0331 97 93 19 15
Link zum Jahresbericht: https://ktsbb.de/wp-content/up...

(DWBO)