Neue Kurse: Breaking up – Interreligiöse Konfliktbearbeitung und Mediation

Neue Kurse: Breaking up – Interreligiöse Konfliktbearbeitung und Mediation


# Die Wille
Veröffentlicht am Montag, 1. August 2016, 13:31 Uhr

Im Rahmen des Bundesprogramms entwickelt Die Wille gGmbH in dem Projekt „Breaking up" präventive Strategien gegen Islamfeindlichkeit und ist eines von 90 Modellprojekten bundesweit.
Schwerpunkt des Projektes ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Unter anderem an Schulen werden wir Jugendliche zu interreligiösen Mediatoren ausbilden und Fortbildungen für beteiligte Akteure (Lehrer, Sozialarbeiter, Gemeindemitglieder) anbieten, die die ausgebildeten Mediatoren unterstützen und zu einer Kontinuität in der Umsetzung beitragen. Mit Breaking up möchten wir dazu beitragen, Anerkennung und Verständigung zu stärken und Konflikte zu bewältigen, bei denen die Faktoren Kultur, Ethnizität, Herkunft oder Religion eine Rolle spielen.

Dieses Konzept ermöglicht uns, ganz konkret vor Ort auf die jeweiligen Begebenheiten und neuen gesellschaftlichen Herausforderungen zu reagieren.Gefördert werden Projekte, die sich gegen jegliche Formen von vorurteilsbasierter, politischer und weltanschaulich motivierter Gewalt wenden und innovative Ansätze im Bereich der Demokratieförderung und der Präventionsarbeit entwickeln. „Breaking up“ ist mit einer Laufzeit von 5 Jahren geplant.

mehr Informationen sowie aktuelle Termine finden Sie unter www.diewille.de